Der Drachenflieger ist gelandet!

Am 29. Oktober 2021 übernahm Bürgermeister Johann NOVOMESTSKY für die Marktgemeinde Tullnerbach das durch unseren ILF-Modellbauer Gerhard SCHUSTER erbaute Modell des „Kress-Drachenflieger I“ von Wilhelm Kress.

Modellbauer Gerhard Schuster mit dem Ehepaar Novomestsky

Die Dauerausstellung im Foyer des Gemeindeamtes von Tullnerbach geht auf eine weitere Initiative des Initiators der Kress-Gedenkfeiern, den Pressbaumer Finanzstadtrat Markus Naber, zurück: bei der Gedenkfeier am 3. Oktober 2021 (wir berichteten) hatten die drei Genannten eine diesbezügliche Absprache getroffen. Nach Fertigstellung des Podestes wurde das Modell darauf platziert und dauerhaft durch die bereits bei der „Langen Nacht der Museen“ verwendete Abdeckhaube geschützt.

In feierlichem Rahmen und in Anwesenheit der Bürgermeister der Nachbargemeinden Wolfsgraben und Pressbaum, Claudia Bock und Josef Schmidl-Haberleitner, wurde die Übergabe in die Hände Tullnerbachs vollzogen.
Bürgermeister Novomestsky (er hatte als Steinmetz zur Vorbereitung der Feierlichkeiten das Kress-Denkmal einem „Facelifting“ unterzogen ) verlieh seiner Überzeugung Ausdruck, dass somit das Drachenflieger-Modell nunmehr dem Original-Schauplatz so nahe wie vernünftigerweise möglich dem interessierten Publikum in jener Gemeinde, die den „Kress-Fahnenpropeller“ im Wappen führt, präsentiert werden könne.
Dieser Meinung schlossen sich alle Anwesenden vollinhaltlich an.

Das Modell des „Kress-Drachenflieger I“ im Massstab 1:16 kann zu den Öffnungszeiten des Gemeindeamtes der Marktgemeinde TULLNERBACH (aktuelle Zeiten siehe HIER oder über den nebenstehenden QR-Code) besichtigt werden, Weitere Informationen können auch den dort aufliegenden Saalzetteln entnommen werden.

Herr Bürgermeister Johann Novomestsky wurde seitens der ILF als kleine Danksagung für seine Unterstützung der diesbezüglichen ILF-Projekte mit unserer Mitgliedsnadel geehrt.

Gleichermaßen durften wir unsere Mitgliedsnadel ehrenhalber an Herrn Ostoja Ostojic vom Integrationsverein SIM übergeben, der zusammen mit Markus Naber die Anfertigung der Schutz- und Abdeckhaube in seiner Heimat Ugljevik im vor 120 Jahren zur k.u.k. Monarchie gehörenden Bosnien-Herzegowina veranlasst hatte.

Als besonderes Geschenk an die ILF durften wir ein Modell eines historischen Autos mit inkorporierter ILF-gezierter Flasche dankbar in Empfang nehmen!

Da auch das Gemälde von Maria Moser, das uns ganz überraschend am 3. Oktober überreicht worden war, als integrierender Bestandteil der historischen Kress-Ausstellung gesehen wird, freuen wir uns, dass es, zumindest für die Zeit der Modell-Ausstellung, den Sitzungssaal der Gemeinde Tullnerbach zieren wird! Leider konnte die Künstlerin selbst an unserer Feier nicht teilnehmen – die ihr zugedachte Mitgliedsnadel samt Urkunde wird ihr von Pressbaumer Bürgermeister übergeben werden.

Unter gegenseitigem Zuprosten und Verzehr von durch Frau Novomestsky, die liebe Gattin des Bürgermeisters, verfertigter Köstlichkeiten ging die Übergabefeier ihrem Ende zu.
Der Aussage von Gerhard Schuster, „Mein Modell ist am besten Ort gelandet“, wurde, obwohl dem Original nicht einmal ein einziger Aufstieg vergönnt war, allgemeine Zustimmung zuteil, aufgezeichnet durch die der ILF und ihrem Wirken mittlerweile stark zugetane Redakteurin der NÖN-Tullnerbach, Frau Dr. Monika Närr, die uns auch Fotos zur Verfügung stellte – Vielen Dank für Deine wohltuenden Berichte, Monika!
Danke auch an Herrn Lukas Stadlmann von der Gemeinde Tullnerbach, der zwischenzeitlich die Bedienung der ILF-Kamera übernommen hatte!