Neue Ausstellung im Flughafen Wien „Bewegung in den Lüften“

Am 14.März 2019 wurde durch das Flughafenarchiv unterstützt durch die  Interessengemeinschaft Luftfahrt Fischamend die neue Schau eröffnet. Passend zum Motto der bevorstehenden NÖ-Landesausstellung „Welt in Bewegung“, wird die Zeit der Anfänge der Luftfahrt von 1909 bis 1920 behandelt.

Durch den Vorstandsdirektor der Flughafen Wien AG, Herrn Prof. Dr. Günther OFNER, erfolgte die Begrüßeung und die Eröffnung der diesbezüglichen Ausstellung in der Besucherwelt.

Mag. Rainer Stepan des Flughafen-Archivs brachte historische Rahmengeschehnisse aus aller Welt und der behandelten Zeitspanne zur Sprache.

Die beiden ILF Vorstandsmitglieder Reinhard Ringl und Rudi Ster sprachen über luftfahrthistorische Highlights und Weichenstellungen aus großer Zeit mit einer Fülle technischer Errungenschaften.

Man konnte zwei Sondergäste begrüßen, nämlich:

 Maria Camilla Habsburg-Lothringen Toskana.

Sie sprach über die Geschichte ihres Großvaters Ehz. Josef Ferdinand Salvator und dessen Ballonfahrerleidenschaften und seine Militärlaufbahn bis zum Generaltruppeninspektor der Luftfahrtruppen.

Als weiterer Sondergast sprach der Direktor der HTL-Mödling , Mag Harald Hrdlicka über die wahrscheinlich größte Schule Östereichs und die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit der HTL mit ILF bezüglich vieler herausragender  Diplomarbeiten, welche bislang 17 Schülern ihre technische Abschlussarbeit ermöglichte.

Die Stadtgemeinde Fischamend war durch Bgm. Mag Thomas Ram , Prof. Adalbert Melichar, Stadtrat Michael Burger und Gemeinderätin Astrid Taschner vertreten.

In der Ausstellung selbst kann man einen Streifzug durch die luftfahrtechnische Entwicklung in Österreich machen. Als Topexponate sind die Körtinghalle (Modell 1/72), der PKZ-2 Fesselhubschrauber ( Modell 1:10) , sowie seltene Flugzeuginstrumente und ausgewählte Postkarten der Zeitepoche 1909 – 1918 aus Fischamend zu sehen.