PUBLIKATIONEN

der ILF und ihrer Mitglieder

Die k.u.k. Militär-Aëronautische Anstalt Fischamend

Band 1:
Die große Zeit der k.u.k. Luftschiffe 1908–1914

 Als das k.u.k. Kriegsministerium sich unter dem Druck der Fakten und der Öffentlichkeit im Jahre 1908 als letzte der großen europäischen Mächte entschlossen hatte, Luftschiffe zu beschaffen, war erkennbar, dass dafür die seit 15 Jahren beim Wiener Arsenal bestehende „k.u.k. Militär-Aëronautische Anstalt“ an einem anderen Ort neu errichtet werden musste.

Neben den Lebensläufen der fünf in Fischamend stationierten „Motorballone“ wird auch auf alle anderen mit der Doppel-monarchie in Verbindung stehenden Luftschiffe eingegangen.
Fakten zur Errichtung der ersten Ausbaustufe der „Luftschiffer-station Fischamend“ runden das Bild ebenso ab wie die Lebens-läufe in diesem Zusammenhang wichtiger Personen.
Den traurigen Schlusspunkt der Ära der k.u.k. Luftschiffe bildet die „Körting-Katastrophe“, zu der wir ebenfalls umfangreiche und bisher unveröffentlichte Fakten präsentieren. Mit diesem Fanal, eine Woche vor der Ermordung des Thronfolgerpaares in Sarajewo, ging noch vor Ausbruch des Ersten Weltkrieges die wechselvolle von Höhen und Tiefen geprägte Ära der k.u.k. Luft-schiffe nach kaum fünf Jahren zu Ende.

ISBN-13: 978-3-9503429-8-7

Gebundene Ausgabe: 200 Seiten
Autoren: Ster, Rudolf; Ringl, Reinhard
Verkauf durch ILF (ehem.: Carina Verlag)
Sprache: Deutsch mit englischen Abstraktionen

Franz Hinterstoisser

Kommandant der k.u.k. Militär-Aëronautischen Anstalt Kommandant der k.u.k. Luftschifferabteilung
1897–1903 und 1907–1912

Die Ballonfahrten des legendären Luftfahrtpioniers und Komman-danten der Militär-Aëronautischen Anstalt in Wien und Fischamend werden zum ersten Mal umfassend recherchiert in diesem Werk dargestellt.

Ergänzend spannt der erstmalige Gesamtüberblick der frühen Luft-fahrt in Österreich den Bogen von den zaghaften Anfängen des Jahres 1784 an und konzentriert sich nach Schaffung der „k.u.k. Militär- Aëronautischen Anstalt“ auf deren Geschichte von 1893 bis zu ihrer Verlegung nach Fischamend 1909.
Ebenso erfährt der Luftfahrtpionier Victor Silberer, welcher von 1902 bis 1914 die „Wiener Luftschifferzeitung“ herausgab seine gebührende Würdigung; die ergänzende Darstellung der Technik eines Kugelballons schien den Autoren für das zu zeichnende Gesamtbild unverzichtbar.
Das mit Zeitungsberichten, Dokumenten und Fotos üppig ge-spickte Werk gewährt interessierten Lesern eine Zeitreise, die teilweise weit über 200 Jahre in die Vergangenheit führt.

 ISBN: 978-3-200-06445-4

Gebundene Ausgabe: 290 Seiten
Autoren:
Kustan, Alexander; Ringl, Reinhard
Verlag: ILF Eigenverlag
Sprache: Deutsch

Runter kommen sie alle

Das Fliegerleben des Feldpiloten
Franz Leo Sigl im Ersten Weltkrieg

… mit seinen eigenen Worten
Ein Langenzersdorfer wird dem Vergessen entrissen.

  • Der Erste Weltkrieg – Franz Leo Sigl will unbedingt Pilot werden
  • Die Schilderungen seines ersten Alleinfluges und  Ausbildung zum „Frontpiloten“
  • Fliegerkompagnie 16 in Feltre
  • Das Leben bei der k.u.k. Luftfahrtruppe im letzten Kriegsjahr
  • Schicksalstag 30. Oktober 1918 – der letzte Tag der Donaumonarchie,
    sein letztes Luftgefecht und der Absturz seines „Apparates“ gemeinsam mit seinem Beobachter und Hund Schnucki
  • Verwundung, Genesung und Rückkehr in die Heimat – der schwer kriegsbeschädigte Franz Leo Sigl erlebt den Untergang der Luftfahrtruppen in Deutschösterreich

ISBN-13: 978-3-200-05487-5

Gebundene Ausgabe: 196 Seiten
Autoren: Meissner, Marion;
Ster, Rudolf; Ringl, Reinhard
Verlag: ILF-Eigenverlag
Sprache: Deutsch

Treher – einer, der Jagdflieger werden sollte

und die Jagdfliegerschule 5 Schwechat-Heidfeld

Leben und Tod des Jagdflieger-schülers Hans-Rüdiger Treher aus Hamburg-Altona, den nur die Mutterliebe dem sicheren Vergessen entriss; Hintergründe zu Elternhaus, Schule, sozialem Umfeld und Heimat, und wie man Offizier und Pilot der Deutschen Luftwaffe wurde.

ISBN-10: 3950342915
ISBN-13: 978-3950342918

Gebundene Ausgabe: 120 Seiten
Autoren: Ster, Rudolf; Ringl, Reinhard
(ehemaliger Verlag: Carina Verlag)
Sprache: Deutsch, Englisch

Das Bergeprojekt Treher Messerschmitt Bf 109 D-1

Erste Planungen für eine systematische Bergung fanden ab Mitte 2000 statt. Recherchen zum Piloten und zum Flugzeugtyp ergaben: der in den Fischamender Donauauen abgestürzte und begrabene Pilot war Hans Rüdiger-Wilhelm Treher aus Hamburg.

ISBN-10: 3200027681
ISBN-13: 978-3200027688

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
1. Auflage – 21. September 2012
Autor/Verlag: Ster, Rudolf im Eigenverlag
Sprache: Deutsch

„Das Weihnachtswunder von 1938“ Die berühmte JU 52 D-ANOY und das glückliche Ende einer Legende

Dass dieses Ereignis durch die ILF als Ausstellung und als Publikation abgehandelt werden musste, war schnell klar: trotz Aufschlagbrand und Totalverlust des Flugzeuges kam keiner der acht Insassen ums Leben.

  • Die D-ANOY und der „Pamirflug“ 1937
  • Der Absturz am Leopoldsberg im Dezember 1938
  • Die D-ANOY und das Schicksal der „Pamirflieger“im Spiegel der Presse
  • Darstellung der D-ANOY „Rudolf von Thüna“ im Modell
  • Was blieb nach 80 Jahren von der D-ANOY am Leopoldsberg bei Wien?
Broschierte Ausgabe: 64 Seiten
Autoren: Ster, Rudolf; Ringl, Reinhard
Verlag: ILF-Eigenverlag
Sprache: Deutsch